Antrag auf Änderung/Aufstellung von Restmülltonnen


    Sie möchten die Restmülltonne bestellen oder ihren Bestand verändern? Füllen Sie dazu einfach das unten stehende Formular aus und klicken Sie auf "senden". Sie erhalten dann in Kürze eine Antwort auf Ihren Antrag.

    Bitte beachten Sie: Behälteränderungen können nur von Grundstückeigentümer*innen oder bevollmächtigten Personen veranlasst werden.

    Für telefonische Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Kundencenter von Entsorgung Herne: 02323/ 161670.


    Angaben zum Grundstück

    Hinweis: Bitte geben Sie die Adresse an, an der die Tonne aufgestellt und/oder abgezogen werden soll.



    Angaben zum/zur Grundstückseigentümer*in / bevollmächtigten Person



    Nutzung des Grundstücks

    Hinweis: Im Falle von Wohngrundstücken geben Sie nur die Anzahl an Bewohnern und Haushalten an. Im Falle von Gewerbegrundstücken geben Sie die Anzahl an Gewerbeeinheiten sowie die Branche an. Falls es sich um ein Wohn- und Gewerbegrundstück handelt, geben Sie die Anzahl an Bewohnern, Haushalten, Gewerbeeinheiten und die Branche an.


    Angaben zu den Behältern

    Allgemeine Hinweise: Bitte Anzahl und Größe der Behälter auswählen, die aufgestellt und/oder eingezogen werden sollen. Geben Sie zudem an welchen Leerungsrhythmus Sie haben und ob Sie eine Änderung Ihres Leerungsrhythmus wünschen. Geben Sie zudem an, ob Sie Eigenkompostierer*in gemäß § 8 der Abfallsatzung sind und ob Sie an der Bioabfallsammlung teilnehmen.

    Hinweise zum Leerungsrhythmus: Die Leerung der Restabfallbehälter erfolgt in Herne grundsätzlich wöchentlich. Auf Antrag ist eine Streckung des Leerungsintervalls beim Restabfall auf 14-täglich möglich, wenn das Grundstück an die regelmäßige Bioabfallsammlung angeschlossen ist oder die auf dem Grundstück anfallenden Bioabfälle entsprechend § 8 Abs. 1 der Abfallsatzung selbst kompostiert werden. In Ausnahmefällen besteht darüber hinaus für Eigentümer*innen von reinen Wohngrundstücken mit nicht mehr als 3 Bewohnern die Möglichkeit, entsprechend des Pflichtvolumens auch eine vierwöchentliche Leerung des Restabfallbehälters zu beantragen.

    Hinweise zum Mindesthältervolumen: Bitte beachten Sie zudem das Mindestbehältervolumen gemäß § 11 der Abfallsatzung. Das Volumen der Abfallbehälter muss so gewählt werden, dass mindestens 20 l pro Person in der Woche zur Verfügung stehen. Wenn die Teilnahme an der Bioabfallsammlung gewählt oder eine Eigenkompostierung nachgewiesen wird, wird eine Restabfallmenge von 12 l pro Person in der Woche zugrunde gelegt. Das Antragsformular zur Änderung/Aufstellung von Biotonnen finden Sie hier.



    80 l Behälter:






    120 l Behälter:






    240 l Behälter:






    660 l Behälter:






    1.100 l Behälter:








    Transportservice

    Hinweis: Bis 10 m Entfernung vom Standplatz des Abfallbehälters zur öffentlichen Straße transportieren unsere Müllwerker Ihre Tonne „hin und zurück“, sofern der Transportweg und der Standplatz den Bestimmungen gemäß § 12 Abs. 2 der Abfallsatzung entspricht.

    Wird der Transportweg von 10 m überschritten oder erfolgt der Transport der Abfallbehälter notwendigerweise über Treppen oder aus Kellerräumen muss der Grundstückseigentümer den Transport der Abfallbehälter am Abfuhrtag sicherstellen. Gegen eine Zusatzgebühr gemäß § 6 Abs 5. der Abfallgebührensatzung kann allerdings ein kostenpflichtiger Transportservice beantragt werden. Ein Transportservice kann allerdings nur für eine Transportweglänge von max. 50 Metern beantragt werden.

    Hinweis: Falls ja, bitte die Länge des Transportweges angeben.


    Hinweise zum Datenschutz

    Mit dem Senden des Formulars wird der Antrag als E-Mail an Entsorgung Herne und eine Kopie an die im Formular eingetragene E-Mail-Adresse gesendet.

    Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.