ORGANISCHE ABFÄLLE
IN DIE BIOTONNE

In die Biotonne gehören alle organischen Abfälle aus Küche und Garten. Denn organische Abfälle sind viel zu kostbar, um in der Müllverbrennung zu landen. Durch die Bioabfallvergärung in einer Biogasanlage wird der Herner Biomüll doppelt wertvoll: Aus den organischen Abfällen wird sowohl klimafreundlicher Strom gewonnen als auch hochwertiger Kompost erzeugt, der in den Kreislauf der Natur zurückgegeben werden kann. Kartoffelbrei, Kaffeeprütt und Rasenschnitt werden so zur wichtigen Ressource und tragen durch die hochwertige energetische und stoffliche Verwertung zum Klimaschutz bei.

In Herne wird die Biotonne bereits seit 1999 im ganzen Stadtgebiet auf freiwilliger Basis angeboten – und das zu einem deutlich günstigeren Gebührentarif als die Restmülltonne.

BIOTONNE

Behältergrößen

Die Biotonne bieten wir in verschiedenen Größen an. Folgende stehen zur Wahl:

  • 80 l
  • 120 l
  • 240 l
  • 660 l

Leerungsrhythmus

Die Biotonne wird 14-täglich geleert.

Behälterbestellung

Behälterbestellungen und Änderungen können ausschließlich vom Grundstückseigentümer oder einem Bevollmächtigten schriftlich oder persönlich bei Entsorgung Herne beantragt werden.

Behälterbestellungen (PDF)

Gebühren

Die Gebühren für die Biomüllentsorgung sind in der Abfallgebührensatzung für die Stadt Herne festgelegt. Hier finden Sie einen Überblick über die Gebühren.

Sie möchten wissen, an welchen Tagen ihre Biotonne entleert wird?
Dann rufen Sie Ihren Online-Abfallkalender ab.

LOS GEHT'S!

WAS SOLLTE BEIM UMGANG MIT
DER BIOTONNE BEACHTET WERDEN?

Sammeln der Küchenabfälle

Die Sammlung der organischen Küchenabfälle erfolgt am besten in einem Vorsortiergefäß mit Deckel. Das Vorsortiergefäß (Mülli) sollte aus hygienischen Gründen alle ein bis zwei Tage geleert werden. Legen Sie den Eimer mit Zeitungspapier aus, um Verunreinigungen zu vermeiden. Spülen Sie das Gefäß gelegentlich mit Essigwasser aus. Das mindert eine mögliche Geruchsbelastung. Legen Sie die Biotonne nach jeder Leerung mit einer Lage Zeitungspapier aus, dadurch wird die Feuchtigkeit aufgesaugt.

Keine Kunststoffmülltüten verwenden!

Mülltüten aus Kunststoff haben in der Biotonne nichts zu suchen. Sie sind Störstoffe bei der Kompostierung. Wenn Sie Mülltüten benutzen wollen, so bietet der Handel nass- und reißfeste Papiertüten für die Bioabfallsammlung an.

Madenbefall verhindern

Die Biotonne sollte, um Gerüche und Madenbefall zu vermeiden, an einem möglichst schattigem, kühlen Standort stehen. Zudem sollten Sie gegarte oder gekochte Speisereste in Zeitungspapier einwickeln, um Madenbefall zu verhindern. Um Fliegen den Zutritt zur Biotonne zu verwehren, sollte der Deckel geschlossen bleiben.

Fäulnisprozesse verhindern

Fäulnisprozesse entwickeln sich nur bei hoher Feuchtigkeit. Um dies zu vermeiden, lassen Sie daher z.B. Rasenschnitt, Kaffeefilter oder Teeblätter erst antrocknen. Falls der Inhalt der Tonne sehr feucht ist, empfiehlt es sich, zerknülltes Zeitungspapier hinzuzufügen. Die Biotonne ist jedoch keine Altpapiertonne.

WAS GEHÖRT IN DIE BIOTONNE
– WAS NICHT

Das gehört in die Biotonne

  • Baum- und Strauchschnitt
  • Blumenerde
  • Brotreste
  • Eierschalen
  • Eierkartons
  • Federn, Haare
  • Fischgräten
  • Gemüse- und Obstreste
  • Kaffeesatz mit Filtertüte, Teebeutel
  • Kartoffelschalen
  • Kleintierstreu (wenn kompostierbar, s. Herstellerhinweis)
  • Knochen
  • Knüllpapier
  • Laub
  • Nuss-Schalen
  • Rasenschnitt
  • Schalen von Südfrüchten (Orangen, Zitronen…)
  • Schnittblumen
  • Speisereste (auch verdorbene, verschimmelte)
  • Vogelsand
  • Zwiebelschalen
  • Wildkräuter/Unkräuter

Das gehört nicht in die Biotonne

  • Haus- und Straßenkehricht
  • Hochglanzpapier
  • Holz- und Kohlenasche
  • Leder
  • Medikamente
  • Motoröl
  • Porzellan
  • Säuren und Laugen
  • Kunststoffe
  • lackiertes und behandeltes Holz
  • Staubsaugerbeutel
  • Steine
  • Styropor
  • Sonderabfälle (Batterien, Farben, Lacke etc.)
  • Tapetenreste
  • Textilien
  • Windeln
  • Zigarettenkippen und -asche

ALLE INFOS ZUR BIOTONNE (Download PDF)

Download